Mobilitätscheck für die Baustelle

Berlin, 20.09.2023 – Der Transport von Großgeräten, Baufahrzeugen und Material gehört zu jeder Baustelle. Damit alles reibungslos läuft, muss die Verkehrsplanung den verschiedenen Bauphasen gerecht werden. Eine Checkliste für sichere Mobilität auf Baustellen gibt es von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU).

Ein LKW wird auf einer Baustelle von einem Bagger beladen

Bildquelle: Thomas Lucks - BG BAU

Hochauflösende Version des Fotos (1696 x 900 Pixel, JPG, 1,08 MB)

Verkehrs- und Lagerflächen sowie Transportwege auf Baustellen verändern sich mit dem Baufortschritt. Deshalb braucht es eine vorausschauende Logistik und Baustellenplanung, welche die Sicherheitsanforderungen über den gesamten Bauprozess berücksichtigt. „Wichtig ist, dass die Baustraßen und Wege so angelegt sind, dass sich die Beschäftigten auf der Baustelle jederzeit sicher bewegen können. Das betrifft die Sicherheitsabstände zu Baugruben oder Grabenkanten genauso wie die Beschaffenheit von Lagerflächen oder die Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen“, sagt Bernhard Arenz, Leiter der Hauptabteilung Prävention der BG BAU.

Verantwortlich für die Sicherheit auf Baustellen sind grundsätzlich die Bauherrin beziehungswiese der Bauherr. Dazu gehört auch die Baustelleneinrichtung, die unter anderem die Flächen für den Verkehr und die Materiallagerung festlegt. Mit einer Checkliste lässt sich überprüfen, wie es um die Mobilität auf der Baustelle bestellt ist:
 

Checkliste Verkehrsflächen

 Baustraße als Einrichtungsfahrbahn angelegt?

 eindeutige Markierung und ggf. Beleuchtung der Baustraßen?

 Wege für Fußgänger, Transport- und Durchgangsverkehr klar abgegrenzt?

 Ladebuchten und Rangierflächen für Baumaschinen klar abgegrenzt?

 Park- und Abstellmöglichkeiten für Fahrzeuge eindeutig ausgewiesen?

 Ein- und Ausfahrten zu öffentlichen Verkehrswegen klar geregelt?
 

Checkliste Lagerflächen

 ebener und tragfähiger Untergrund vorhanden?

 Lagerfläche richtig gekennzeichnet?

 von großen Transportfahrzeugen erreichbar?

 von Schwenkbereich Kran erreichbar?

 keine Verengung von Flucht- und Rettungswegen?
 

Checkliste Baufahrzeuge

 Rückfahrkamera vorhanden?

 Rückhaltesystem vorhanden?

 Qualifikation der Maschinenführenden vorhanden?

 Beschäftigte in der Nutzung unterwiesen und zum selbstständigen Bedienen beauftragt?

Weitere Informationen zur Mobilität auf Baustellen und ein Plakat zum Mobilitätscheck gibt es unter https://bgbauaktuell.bgbau.de/mobilitaet.

 


 

Hintergrund – die BG BAU

Die BG BAU ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Als Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und für baunahe Dienstleistungen betreut die BG BAU mehr als drei Millionen Versicherte, rund 584.000 Betriebe und ca. 60.000 private Bauvorhaben. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert die BG BAU Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln. Zudem sorgt sie für die Wiedereingliederung der Betroffenen in das berufliche und soziale Leben und leistet finanzielle Entschädigung. Weitere Informationen unter www.bgbau.de.

Social Media und Newsletter

Folgen Sie uns auch via Social Media bei Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn und Xing. Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail. Jetzt abonnieren!

Pressekontakt

Susanne Diehr, Pressesprecherin, E-Mail presse(at)bgbau.de, Telefon: 030 85781-690

Hinweis zu den Bildrechten

Das Pressebild kann von Ihnen für redaktionelle Zwecke einmalig und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die BG BAU verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass das Bild ausschließlich in der von der BG BAU gelieferten Form verwendet werden darf und eine Veränderung sowie eine urheberrechtliche Bearbeitung nicht gestattet sind. Die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte ist ausgeschlossen. Sehen Sie hierzu auch die Hinweise zu Logo- und Bildanfragen der BG BAU.